Spontane Teilnahme hat sich ausgezahlt

Zofinger Jungschwinger am Nachwuchsschwinget Marbach

Sechs Zofinger Jungschwinger entschieden sich, der kurzfristigen Einladung an den Nachwuchsschwingertag in Marbach Folge zu leisten. Mit zwei Zweiggewinnen und weitern guten Leistungen lohnte sich die Reise zum Saisonabschluss ins Entlebuch für die Schützlinge von Jungschwingerobmann Lukas Steiner.

Bei 275 Startenden herrschte auf den Schwingplätzen Hochbetrieb. Aus diesem Grund gab es auch bei Jungschwingern für einmal einen Ausstich. Diesen schaffte trotz kämpferischer Leistung der Reider Nicola Häfliger knapp nicht. Seinem Bruder Tino hingegen lief es ausgezeichnet und er konnte sich seinen ersten Zweig sichern. Gleiches gelang erneut dem Kirchleerauer Leon Steffen. Sein Bruder Lunik musste den Wettkampf hingegen im vierten Gang infolge Leistenzerrung abbrechen. Ebenfalls nicht fertig schwingen konnte der Hintermooser David Baumgartner. Er zog sich im letzten Gang eine Nackenzerrung zu. Seine grossen Fortschritte bewies einmal mehr der Strengelbacher Mathias Müller. Gegen starke Innerschweizer und Berner Gegner zeigte der spätberufene Nachwuchsmann sehr gute Kämpfe. Er verpasste den Zweig aufgrund von fehlenden Maximalnoten nur knapp. Wie alle anderen kann er nun top motiviert ins Wintertraining steigen.

20170910_180530

Detailresultate unter:

https://esv.ch/ranglisten/?anlass=3872

Nachfolger für „Räbi“ gesucht

Gut besuchter Schnuppertag des Schwingklubs Zofingen im Perry Center Aarburg-Oftringen

Traditionsgemäss führt der Eidgenössische Schwingerverband am ersten Samstag im September quer durchs ganze Land einen Schwinger-Schnuppertag durch. Aus diesem Grund lud der Schwingklub Zofingen eine Woche nach dem glanzvollen Unspunnen Schwingfest in Interlaken Mädchen und Buben aus der Region ins Perry Center Aarburg-Oftringen ein, um sich spielerisch dem Nationalsport anzunähern. Damit nicht im ganzen Einkaufszentrum Sägemehl verstreut wurde, kam der klubeigene aufblasbare Schwingring zum Einsatz. Darin fanden schnell viele kecke Zweikämpfe statt. Wie viele „Schnupperer“ sich schlussendlich für das Schwingen als sportliche Betätigung entscheiden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Und ob auch ein neuer Räbi mit dabei ist, wird sich erst in ein paar Jahren herausstellen. Das ist ein langer Weg. Genau wie bis zum ersten wettkampfmässigen Einsatz im Frühling 2018 – mach einem leider oft zu lang. Doch zuerst müssen die Griffe und Schwünge geübt werden. Weiter verringert sich mit der langen Anlaufphase die Verletzungsgefahr. Der Schwingklub führt derzeit eine Nachwuchsschwingerabteilung mit etwas mehr als 20 Jungschwingern. Wie Jungschwinger-Obmann Lukas Steiner betonte, können sich Jugendliche ab dem siebten Altersjahr direkt bei ihm melden (Telefon 079 576 88 73) und am Klubtraining teilnehmen. Dieses findet, ausser während den Schulferien, jeweils am Mittwoch ab 18 Uhr im Schwingkeller der Stadtsaalturnhalle in Zofingen satt.

Perry 001 Perry 005 Perry 006 Perry 011

Vorbereitung ENST 2018 hat begonnen

Das NWSV Nachwuchsteam für den ENST 2018 in Landquart (www.enst2018.ch) trotzte dem starken Regen beim am zweiten Trainingsevent in Effingen.am 1. September 2017.

Auch der Schwingklub Zofingen hat ein paar heisse Eisen im Feuer!

21192489_2076153559283705_374534455053545864_n IMG-20170902-WA0001 IMG-20170902-WA0003 IMG-20170902-WA0004

Gruppenfoto AKSV, restliche Fortos Frank Bucher

Räbis Wäg ans Unspunnen-Schwinget, Teil 9

Wir gratulieren Patrick Räbmatter ganz herzlich zu seiner hervorragenden Leistung am Unspunnen Schwingfest 2017! Super gemacht, Räbi!

Das Zofinger Tagblatt begleitet unseren Eidgenossen Räbi auf dem Weg an den Unspunnen-Schwinget in einer 10 teiligen Serie. Nachstehend der entsprechende Link

http://zofingertagblatt.ch/?rub=146

Beitrag 9/10

Detailresultate unter

https://esv.ch/ranglisten/?anlass=2544