Nachfolger für „Räbi“ gesucht

Gut besuchter Schnuppertag des Schwingklubs Zofingen im Perry Center Aarburg-Oftringen

Traditionsgemäss führt der Eidgenössische Schwingerverband am ersten Samstag im September quer durchs ganze Land einen Schwinger-Schnuppertag durch. Aus diesem Grund lud der Schwingklub Zofingen eine Woche nach dem glanzvollen Unspunnen Schwingfest in Interlaken Mädchen und Buben aus der Region ins Perry Center Aarburg-Oftringen ein, um sich spielerisch dem Nationalsport anzunähern. Damit nicht im ganzen Einkaufszentrum Sägemehl verstreut wurde, kam der klubeigene aufblasbare Schwingring zum Einsatz. Darin fanden schnell viele kecke Zweikämpfe statt. Wie viele „Schnupperer“ sich schlussendlich für das Schwingen als sportliche Betätigung entscheiden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Und ob auch ein neuer Räbi mit dabei ist, wird sich erst in ein paar Jahren herausstellen. Das ist ein langer Weg. Genau wie bis zum ersten wettkampfmässigen Einsatz im Frühling 2018 – mach einem leider oft zu lang. Doch zuerst müssen die Griffe und Schwünge geübt werden. Weiter verringert sich mit der langen Anlaufphase die Verletzungsgefahr. Der Schwingklub führt derzeit eine Nachwuchsschwingerabteilung mit etwas mehr als 20 Jungschwingern. Wie Jungschwinger-Obmann Lukas Steiner betonte, können sich Jugendliche ab dem siebten Altersjahr direkt bei ihm melden (Telefon 079 576 88 73) und am Klubtraining teilnehmen. Dieses findet, ausser während den Schulferien, jeweils am Mittwoch ab 18 Uhr im Schwingkeller der Stadtsaalturnhalle in Zofingen satt.

Perry 001 Perry 005 Perry 006 Perry 011