Kalte Dusche zum Start an einem kalten Sonntag

Zofinger Jungschwinger in Grenchen

Nebst den Aktiven stiegen auch die Jungschwinger an einem kalten Tag am Grenchner Rangschwinget in die Hosen. Dabei misslang den Zofinger Teilnehmern den Start in den Tag gründlich. Nur Lunik Steffen (Kirchleerau) konnte den ersten Gang für sich entscheiden. Sein Bruder Leon, David Gerber (Zofingen) und Nicola Häfliger (Reiden) mussten sich nach nur wenigen Sekunden bereits geschlagen geben. Leon und Nicola konnten im Verlauf des Wettkampfs wieder Boden gut machen. Sie überzeugten mit spannenden Kämpfen und landeten so am Ende trotz dem verpatzen Morgen doch noch im ersten Drittel der Rangliste, genau wie Lunik. David Gerber konnte sich zwei Siege notieren lassen, die Technik fehlt ihm jedoch noch für einen Sprung nach vorne.

20190407_164027

Foto Lukas Steiner

Detailresultate unter https://esv.ch/ranglisten/?anlass=4384