Die zweite Garde ist gefordert

31. Niklaus-Thut-Schwinget am 11. Juni 2017

Am 11. Juni wird die Wiese bei der Zofinger Stadtsaalturnhalle wieder zum Treffpunkt der Schwinger aus der Nordwestschweiz sowie den Gästen aus den benachbarten und befreundeten Vereinen. In erster Linie sind dies der Entlebucher Schwingerverband und der Schwingklub Langenthal. Es werden rund 50 Aktive und 100 Jungschwinger am populären Rangschwinget, bei welchem es auch um wichtige Punkte im AMAG Cup geht, erwartet. Zwar fehlt ein Teil der Nordwestschweizer Elite, welche auf dem Stoos engagiert ist. Abwesend ist daher auch Lokalmatador Patrick Räbmatter. Dies bietet der zweiten Garde die Möglichkeit, sich im besten Licht zu zeigen. Aus Zofinger Sicht ruhen die Hoffnungen insbesondere auf den beiden Kranzschwingern Kornel Arnold und Simon Schär sowie die aufstrebenden Aaron Rüegger und Dominic Leu. Aber auch die restlichen Zofinger Aktiven rund um Altmeister Markus Eggen sind für ihr Heimfest hoch motiviert. Der Zofinger Nachwuchs will sich dem heimischen Publikum natürlich auch von der besten Seite zeigen. Insbesondere Überflieger Yanik Bucher will nach 2014 endlich wieder sein Heimfest gewinnen.  Er wird sicherlich alles daran setzen, dieses Ziel zu erreichen.

Das Anschwingen beginnt um 0830 Uhr
Die Schlussgänge sind ab 1600 Uhr vorgesehen

ruegger-vogglars1a

Aaron Rüegger will auch am Heimfest seine aufsteigende Form bestätigen.

IMG_5592

Yanik Bucher strebt nach 2014 einen weiteren Kategoriensieg an.