Leon Steffen erneut nicht zu stoppen

Bözbergschwinget in Unterbözberg

133 Schwinger, darunter sieben Zofinger verglichen Ihre Technik und Kräfte am Pfingstmontag am Bözbergschwinget. Leon Steffen konnte dabei seinem Palmares einen weiteren Kategoriensieg hinzufügen. Auch die weiteren Schützlinge von Jungschwingerobmann Lukas Steiner zeigten passable Leistungen.

Auch das kühle und nasse Wetter konnte Leon Steffen (Kirchleerau) einmal mehr nicht stoppen. Mit vier Siegen und einem Gestellten qualifizierte er sich für den Schlussgang. In diesem bezwang er Luca Stocker (Boswil) nach 1:38 Min. mit Kurz und Nachdrücken. Auch sein Bruder Leon befindet sich aktuell in blendender Verfassung. Mit vier Siegen und zwei Gestellten landete er auf dem geteilten dritten Rang. Bei den Jüngsten gelang Marco Felder (Strengelbach) mit drei Siegen und drei Niederlagen ein guter Wettkampf. Die gleiche Wertung auf dem Notenblatt haten am Abend die beiden Reidner Jannik Meier und Nicola Häfliger. Weniger gut lief es David Gerber (Zofingen) mit einem Sieg, zwei Gestellten und drei Niederlagen sowie Raphael Lindt (Vordemwald) mit vier Niederlagen, einem Sieg und einem Gestellten. Mit dem Nordwestschweizerischen Nachwuchsschwingertag am 5. Juni in Lenzburg steht schon bald einer der Saisonhöhepunkte vor der Türe.

Resultate unter esv.ch – Eidgenössischer Schwingerverband • Ranglisten

2021-05-24_steffen_leon 53f057c8-a6e8-4500-94dd-83027b35fc66